AGB niroschmiede
1. Präambel
Der Auftragnehmer nimmt Aufträge entgegen, verkauft und liefert ausschließlich aufgrund dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen. Diese nachstehenden Bedingungen gelten für alle Leistungen, die der Auftragnehmer im Rahmen dieses Vertrages durchführt.
2. Lieferung, Rückgabe und Retournierung bei Gewährleistung
Die Lieferung erfolgt auf Rechnung und Gefahr der Auftraggebers. Die Kosten des Versands, falls nicht anders vereinbart, gehen zu Lasten des Auftraggebers. Bei Retournierung der Ware im Gewährleistungsfall innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen gehen die Versandkosten zu Lasten des Auftragnehmers. Die Pakete sind ausschließlich mit der Österreichischen POST AG zu versenden. Bei Retournierung der Ware innerhalb der gesetzlichen Frist von 14 Tagen aus anderen Gründen, gehen die Versandkosten zu Lasten des Auftraggebers. Die Ware muss sich im Originalzustand (inkl. Verpackung) befinden und darf keine Gebrauchsspuren aufweisen.
3. Preise, Zahlung, Eigentumsrecht
Die genannten Preise enthalten, falls nicht explizit angegeben, die in Österreich gesetzliche Mehrwertsteuer von 20%. Die Berechnung der Preise erfolgt in EURO €. Die Rechnung für Ihre Gewährleistung wird mit dem Paket mitgeschickt. Die Rechnung ist ohne jeden Abzug innerhalb von 10 Tagen fällig. Bei Zahlungsverzug werden vom Auftragnehmer Verzugszinsen im banküblichen Ausmaß verrechnet. Inkassokosten gehen zu Lasten des Auftraggebers. Die gelieferten Produkte und Zubehörteile bleiben bis zur vollständigen Bezahlung (einschließlich Zinsen und Kosten) uneingeschränktes Eigentum der Fa. niroschmiede. Es wird der Rechnungsbetrag nicht in Mahnung gestellt. Sollte der Betrag nicht innerhalb von 30 Tagen auf unser Konto einlagen wird der offene Betrag inkl. Mahnspesen dem Inkassobüro übergeben.
4. Gewährleistung
Es gelten die gesetzlich vorgeschriebenen Richtlinien.
5. Handfertigung
Aufgrund der Handfertigung kann es zu leichten Abweichungen zwischen den einzelnen Objekten kommen. Schweißnähte sind teilweise zu sehen, was auch erwünscht ist, das Schliffbild kann leicht variieren und es kann vorkommen, dass bei einzelnen Stücken durch die Schneidetechnik scharfe Kanten entstehen, was bei gewissen Objekten unmöglich ist und - wenn möglich - vermieden wird. Es ist kein Umtausch aus den in diesem Punkt erläuterten Gründen möglich.
6. Vertragsrücktritt
Bei Vertragsrücktritt seitens des Auftraggebers werden dem Auftraggeber allfällige Stornierungskosten in Rechnung gestellt bzw. bei Sonderanfertigungen werden 50% des Rechnungsbetrags inkl. der in Österreich geltenden Mehrwertsteuer fällig.
7. Gerichtsstand
Es gilt Österreichisches materielles Recht. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts wird ausgeschlossen. Es wird Österreichische Gerichtsbarkeit vereinbart.
Vorbehaltlich Satz- und Druckfehler!